Aktuelle Angebote

Hier finden Sie ausgewählte Veranstaltungen zum Kennenlernpreis. Viel Spaß beim Stöbern!

18.04.2018 - "Epilepsie bei geistiger Behinderung - Anfälle und Epilepsieformen" - Seminar

 

 

Menschen mit geistiger Behinderung leiden viel häufiger an Epilepsien als die Durchschnittsbevölkerung. Epileptische Anfälle sind in Erscheinungsbild, Ablauf und Risikopotential sehr vielgestaltig. Behandelnde Ärztinnen und Ärzte bekommen die Anfälle ihrer Patienten fast nie direkt zu sehen. Sie sind deshalb auf die verlässliche Beschreibung der Anfälle durch Angehörige oder Mitarbeitende von Wohnstätten oder Werkstätten angewiesen. Möglichst genaue Informationen über Anfälle, Häufigkeit usw. sind wesentliche Grundlagen der Behandlung. Epileptische Anfälle müssen von anderen anfallsartig auftretenden Störungen, Anfällen nicht-epileptischer Ursache oder (pseudo-epileptischen) dissoziativen Anfällen unterschieden werden.

Ziel des Seminars ist, ein Grundwissen zum Themenkomplex Epilepsie und epileptische Anfälle einschließlich Ursachen und Behandlungsformen zu vermitteln und die Teilnehmenden anzuleiten, Anfallsabläufe präzise zu beobachten, zu beschreiben und zu dokumentieren.

 

Seminarleitung

Prof. Dr. Michael Seidel
Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Geschäftsführer und leitender Arzt im Stiftungsbereich Behindertenhilfe der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Vorsitzender der DGSGB

Termin
Mittwoch, 18.04.2018 von 10:00 - 17:30 Uhr

Gebühr
Regulär: 139 € statt 169 €
Mitglieder: 109 € statt 139 €

Zur Anmeldung

04.06.2018 - "Psychiatrie-Erfahrene als Experten" - Seminar

 

 

Recovery und Selbsthilfe aus erster Hand

Recovery, Empowerment, Salutogenese sind heutzutage in aller Munde. Aber wie stellen diese sich aus der Sicht von Psychiatrie-Erfahrenen dar? Und wie können professionelle Helfer diese Prozesse unterstützen? Gibt es Unterschiede zwischen klientenzentrierter und Recovery-orientierter Arbeit? Und was bedeuten diese für Psychiatrie-Erfahrene? Psychiatrie-Erfahrene qualifizieren sich in Ex-In-Ausbildungen als GenesungsbegleiterInnen und DozentInnen im Gesundheitswesen. Welche Qualifikationen haben die AbsolventInnen? Welche Möglichkeiten und Hindernisse gibt es, Psychiatrie-Erfahrene in das Team einer Einrichtung zu integrieren? Droht hier eine Niederqualifizierung professioneller Arbeit?

Eine weitere wichtige Unterstützung für die Genesung können Selbsthilfegruppen sein. Sie erhalten einen Einblick in die Selbsthilfearbeit im Bereich der seelischen Gesundheit in Berlin und Brandenburg.

 

Seminarleitung

Uwe Wegener
Psychiatrie-Erfahrener, Ex-In-Absolvent, Peer-Berater am Vivantes Humboldt-Klinikum, Vorsitzender bipolaris – Manie und Depression Selbsthilfevereinigung Berlin-Brandenburg e. V.

Termin
Montag, 04.06.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 139 € statt 169 €
Mitglieder: 109 € statt 139 €
 

Zur Anmeldung

05./06.06.2018 - "Burnout-Prophylaxe und erfolgreiche Selbstorganisation für Führungskräfte" - Training für Führungskräfte

 

 

Eine notwendige Grundlage für erfolgreiches Handeln stellt die Fähigkeit dar, Stress und Belastungen gut zu verarbeiten. Burnout-Problematiken zu verhindern ist deshalb eine wichtige Führungsaufgabe, sowohl im Umgang mit den Mitarbeitern als auch mit der eigenen Person. Das Training gibt praktische Empfehlungen zur Stressbewältigung. Dabei werden auch das Führungs-Selbstverständnis und die Bedeutung von Werten reflektiert.

Im zweiten Teil geht es um eine effektive und zielgerichtete Arbeitsorganisation. Sie lernen Techniken und Ansätze kennen, mit denen Sie konsequenter Prioritäten setzen, »Zeitfresser« eindämmen, Ziele besser erreichen und effektiver delegieren können.

Schwerpunkte:

• Selbsttest zum Thema Burnout
• effektive Stressbewältigung
• Reflexion des persönlichen Umgangs mit Belastungen, der Führungsaufgabe und zugrunde liegenden Werten
• effektive Selbst- und Arbeitsorganisation – konsequent Prioritäten setzen
• Zielorientierung reflektieren und verbessern
• Aufgaben effektiv verteilen und delegieren
• Motivationsaspekte

 

Seminarleitung

Armin Surma
Diplom-Psychologe, Berater, Trainer und Coach für Personalmanagement, Eignungsdiagnostik, Führung, Kommunikation, Konfliktmanagement und Persönlichkeitspsychologie

Termin
Dienstag, 05.06.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 06.06.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 430 € statt 490 €
Mitglieder: 370 € statt 430 €
 

Zur Anmeldung

13.06.2018 - "Sexualität und Grenzüberschreitung bei Menschen mit geistiger Behinderung" - Beratung im Praxisfeld

 

 

Im Methodenmix aus fachlichem Input und Reflexionsarbeit bieten wir Ihnen im kollegialen Rahmen von maximal zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, schwierige Fälle mitzubringen und mit einem Fachexperten intensiv zu bearbeiten.

• Wie gehe ich mit dem Verdacht um, dass eine Klientin oder ein Klient gegenwärtig sexuell missbraucht wird oder in der
• Vergangenheit missbraucht wurde?
• Wie gestalte ich die Beziehung mit Klientinnen und Klienten, die nach sexuellem Missbrauch traumatisiert sind?
• Was brauche ich als helfende Person, um in diesem Spannungsfeld professionell handeln zu können?

 

Seminarleitung:

Ursula Sauder
Diplompädagogin, Mediatorin, Gesamtleitung fundamentwohnen gGmbH

Michael Jelinek
Diplom-Psychologe, EuroPsy (Work and Organization), Supervisor BDP, Theaterpädagoge BuT, Fachreferent Qualifizierungszentrum,
VIA Perspektiven gGmbH

Termin
Mittwoch, 13.06.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 210 € statt 240 €
Mitglieder: 180 € statt 210 €
 

Zur Anmeldung

23./24.08.2018 - "Arbeit mit Peers - Wie kann Genesungsbegleitung in der psychiatrischen Arbeit gelingen?" - Workshop

 

 

Ein Workshop für Genesungsbegleiter*innen, Beschäftigte und Führungskräfte in der psychiatrischen Arbeit.

1. Tag
• Grundlagen der Beteiligung von Psychiatrie-Erfahrenen
• Recovery und Empowerment
• Die EX-IN-Ausbildung
• Kompetenzen von Genesungsbegleiter*innen
• spezifische Aufgaben und Funktionen
• Forschungsergebnisse
• Formen der Peer-Arbeit

2. Tag
• Peer-Arbeit in meiner Organisation
• Hoffnungen und Befürchtungen
• Strategien der Implementierung I
• Wo steht meine Einrichtung?
• Empowerment und Recovery
• Nutzer*innenbeteiligung
• Dialogkultur
• Erfahrungen mit dem Einsatz von Genesungsbegleiter*innen
• Gelungene und misslungene Einstellungserfahrungen
• Strategien der Implementierung II
• Analyse der Hürden und Ressourcen
 

Seminarleitung

Jörg Utschakowski
Diplom-Sozialarbeiter, Psychiatriereferent des Landes Bremen, Bundesvorstand EX-IN Deutschland e.V.

Karin Aumann
EX-IN-Lehrgangsleiterin

Termin
Donnerstag, 23.08.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Freitag, 24.08.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 290 € statt 350 €
Mitglieder: 230 € statt 290 €
 

Zur Anmeldung

27./28.08.2018 - "Angehörigenarbeit kooperativ gestalten" - Seminar

 

 

Nicht selten haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Helfersysteme Schwierigkeiten im Umgang mit Angehörigen und sind damit überfordert − selbst wenn sie sich im Alltag mit den Klienten und all seinen pädagogischen und pflegerischen Herausforderungen sicher fühlen. Es kommt auf beiden Seiten zu Missverständnissen, deren Klärung viel Zeit und Energie benötigt.

Mit einem wertschätzenden, konstruktiven und kooperativen Dialog kann sich zwischen professionell Helfenden, Eltern, Angehörigen und gesetzlichen Vertretern eine vertrauensvolle Atmosphäre entwickeln, in der Kon- flikte angemessen zu lösen sind.

Schwerpunkte:

• hilfreiche Haltungen und Sichtweisen in der Angehörigenarbeit
• Vorbereitung von Angehörigengesprächen
• Gesprächsführungstechniken
• Struktur von Angehörigengesprächen
• Umgang mit »schwierigen« Situationen

 

Seminarleitung

Stefan Mantel
Diplom-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge, Systemischer Supervisor und Coach, NLP-Master

Termin
Montag, 27.08.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Dienstag, 28.08.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 278 € statt 338 €
Mitglieder: 218 € statt 278 €
 

Zur Anmeldung

12.09.2018 - "Langwierige Krankheitsverläufe - psychosoziale Begleitung" - Beratung im Praxisfeld

 

 

Im Methodenmix aus fachlichem Input und Reflexionsarbeit bieten wir Ihnen im kollegialen Rahmen von maximal zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, schwierige Fälle mitzubringen und mit einem Fachexperten intensiv zu bearbeiten.

• Welche Potentiale gibt es bei Stagnation, Rückschritten und Zuspitzung von Schwierigkeiten?
• Welche Möglichkeiten haben Helfende?
• Welche Ressourcen gibt es bei Klientinnen und Klienten?

Seminarleitung:

Dr. med. Jan Podschus
Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Leiter des
Sozialpsychiatrischen Dienstes Treptow-Köpenick, Lehrbeauftragter,
Evangelische Hochschule Berlin, Studiengang Soziale Arbeit

Michael Jelinek
Diplom-Psychologe, EuroPsy (Work and Organization),
Supervisor BDP, Theaterpädagoge BuT. Fachreferent
Qualifizierungszentrum, VIA Perspektiven gGmbH

Termin
Mittwoch, 12.09.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 210 € statt 240 €
Mitglieder: 180 € statt 210 €
 

Zur Anmeldung

13.09.2018 - 22.11.2018 - "Konfliktmanagement" - Lehrgang für Führungskräfte & Mitarbeiter*innen

 

 

Führungs- und Leitungskräfte sind die ersten Ansprechpartner*innen, wenn Konflikte in Teams unlösbar erscheinen.

Sie lernen in diesem 6-tägigen Lehrgang die einzelnen Schritte der Konfliktlösung
– Mediation – kennen und üben diese an praktischen Beispielen
aus dem Arbeitsalltag. So gewinnen Sie Sicherheit in der Vermittlung
im Konflikt und klären Ihre unterschiedlichen Rollen: als Leiter*in oder
Vermittler*in.

Seminarleitung

Dr. Harald Pühl
Mediationsausbilder (BM,
BMWA), Mediator, Supervisor,
Coach, Organisationsberater,
Vorstand Institut Triangel e.V.

Termin
Donnerstag, 13.09.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Freitag, 14.09.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 17.10.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag, 18.10.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 21.11.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag, 22.11.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 1290 € statt 1470 €
Mitglieder: 1110 € statt 1290 €
 

Zur Anmeldung

Diese Aktion läuft vom 23.03.2018 bis zum 31.12.2018