Aktuelle Angebote

Hier finden Sie ausgewählte Veranstaltungen zum Kennenlernpreis. Viel Spaß beim Stöbern!

23./24.08.2018 - "Arbeit mit Peers - Wie kann Genesungsbegleitung in der psychiatrischen Arbeit gelingen?" - Workshop

 

 

Ein Workshop für Genesungsbegleiter*innen, Beschäftigte und Führungskräfte in der psychiatrischen Arbeit.

1. Tag
• Grundlagen der Beteiligung von Psychiatrie-Erfahrenen
• Recovery und Empowerment
• Die EX-IN-Ausbildung
• Kompetenzen von Genesungsbegleiter*innen
• spezifische Aufgaben und Funktionen
• Forschungsergebnisse
• Formen der Peer-Arbeit

2. Tag
• Peer-Arbeit in meiner Organisation
• Hoffnungen und Befürchtungen
• Strategien der Implementierung I
• Wo steht meine Einrichtung?
• Empowerment und Recovery
• Nutzer*innenbeteiligung
• Dialogkultur
• Erfahrungen mit dem Einsatz von Genesungsbegleiter*innen
• Gelungene und misslungene Einstellungserfahrungen
• Strategien der Implementierung II
• Analyse der Hürden und Ressourcen
 

Seminarleitung

Jörg Utschakowski
Diplom-Sozialarbeiter, Psychiatriereferent des Landes Bremen, Bundesvorstand EX-IN Deutschland e.V.

Karin Aumann
EX-IN-Lehrgangsleiterin

Termin
Donnerstag, 23.08.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Freitag, 24.08.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 290 € statt 350 €
Mitglieder: 230 € statt 290 €
 

Zur Anmeldung

27./28.08.2018 - "Angehörigenarbeit kooperativ gestalten" - Seminar

 

 

Nicht selten haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Helfersysteme Schwierigkeiten im Umgang mit Angehörigen und sind damit überfordert − selbst wenn sie sich im Alltag mit den Klienten und all seinen pädagogischen und pflegerischen Herausforderungen sicher fühlen. Es kommt auf beiden Seiten zu Missverständnissen, deren Klärung viel Zeit und Energie benötigt.

Mit einem wertschätzenden, konstruktiven und kooperativen Dialog kann sich zwischen professionell Helfenden, Eltern, Angehörigen und gesetzlichen Vertretern eine vertrauensvolle Atmosphäre entwickeln, in der Kon- flikte angemessen zu lösen sind.

Schwerpunkte:

• hilfreiche Haltungen und Sichtweisen in der Angehörigenarbeit
• Vorbereitung von Angehörigengesprächen
• Gesprächsführungstechniken
• Struktur von Angehörigengesprächen
• Umgang mit »schwierigen« Situationen

 

Seminarleitung

Stefan Mantel
Diplom-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge, Systemischer Supervisor und Coach, NLP-Master

Termin
Montag, 27.08.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Dienstag, 28.08.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 278 € statt 338 €
Mitglieder: 218 € statt 278 €
 

Zur Anmeldung

13.09.2018 - 22.11.2018 - "Konfliktmanagement" - Lehrgang für Führungskräfte & Mitarbeiter*innen

 

 

Führungs- und Leitungskräfte sind die ersten Ansprechpartner*innen, wenn Konflikte in Teams unlösbar erscheinen.

Sie lernen in diesem 6-tägigen Lehrgang die einzelnen Schritte der Konfliktlösung
– Mediation – kennen und üben diese an praktischen Beispielen
aus dem Arbeitsalltag. So gewinnen Sie Sicherheit in der Vermittlung
im Konflikt und klären Ihre unterschiedlichen Rollen: als Leiter*in oder
Vermittler*in.

Seminarleitung

Dr. Harald Pühl
Mediationsausbilder (BM,
BMWA), Mediator, Supervisor,
Coach, Organisationsberater,
Vorstand Institut Triangel e.V.

Termin
Donnerstag, 13.09.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Freitag, 14.09.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 17.10.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag, 18.10.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Mittwoch, 21.11.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
Donnerstag, 22.11.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 1290 € statt 1470 €
Mitglieder: 1110 € statt 1290 €
 

Zur Anmeldung

24.09.2018 - "Gewaltfreie Kommunikation - Trainings- und Praxistag" - Training

 

 

Die Teilnehmenden bestimmen die Inhalte dieses Praxistages! Zielgruppe sind Fachkräfte und Führungskräfte, die bereits GfK-Fortbildungen bei VIA
besucht haben.

Auch wenn man das Modell der Gewaltfreien Kommunikation nach Rosenberg kennt: Der Transfer in die Praxis ist oft schwieriger als gedacht. Spätestens wenn Emotionen, urteilende Gedanken oder komplexe Sachverhalte ins Spiel kommen, wird die Komplexität dieser Methode deutlich:

Es gibt keine »automatische« Reaktion oder Antwort, die auswendig gelernt werden kann. Die Haltung der Gewaltfreien Kommunikation braucht Übung, Reflexion und Training, damit die eigenen Reaktionen im Einklang mit den Bedürfnissen »automatisch« werden können.

Im Training frischen Sie Ihre Kenntnisse auf und erweitern Ihre Kommunikationskompetenz mittels Inputs, Übungen, Tipps, Werkzeugen und einem neuen Format zur praktischen Umsetzung. In Kleingruppen vertiefen und beleuchten Sie Ihre GfK-Kompetenzen. Im Plenum entstehen Austauschphasen mit Feedback-Runden zur Haltung in der GfK.

• Umgang mit Widerstand – vom Nein zum Ja
• Selbstempathie als Motivator im Beruf
• Hörkompetenz in kritischen Gesprächen
• Hindernisse erkennen und beseitigen
• Verbindung schaffen in schwierigen Situationen
• empathische Skills für Gespräche mit Klient*innen und Angehörigen

 

Seminarleitung

Lorna Ritchie
Diplom-Psychologin, Zertifizierte Trainerin für GfK, Mediatorin (BM), langjährige Führungserfahrung als Geschäftsführerin

Termin
Montag, 24.09.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 145 € statt 175 €
Mitglieder: 115 € statt 145 €

Zur Anmeldung

25./26.09.2018 - "Betriebliches Gesundheitsmanagement in sozialen Organisationen – Einführung" - Seminar für Führungskräfte

 

 

Immer mehr Unternehmen möchten ein wirkungsvolles und professionelles Gesundheitsmanagement einführen. Dafür werden auch interne Mitarbeiter*innen benötigt, die über die nötigen Kenntnisse über den Aufbau sinnvoller Strukturen, die Erhebung von Belastungsschwerpunkten und die Durchführung von Maßnahmen verfügen.

Schwerpunkte:
• Grundlagen und Hintergründe des Betrieblichen Gesundheitsmanagements und der Prävention
• rechtliche Grundlagen
• Belastungsfaktoren und Gesundheitsgefahren in der Arbeitswelt
• Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung (Ablauf, Instrumente)
• sinnvolle Maßnahmen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement
• Ressourcen für Gesundheit am Arbeitsplatz
• Auswertung und Qualitätssicherung von Maßnahmen
• Das Seminar bietet Gelegenheit zum praktischen Ausprobieren und Erarbeiten von Lösungen für den eigenen Betrieb.

Seminarleitung

Julia Scharnhorst
Diplom-Psychologin, Trainerin und Autorin. Ausbilderin für interne und externe Gesundheitsmanager. Selbständige Unternehmensberaterin (»Health Professional Plus«), Schwerpunkt psychische Gesundheit. Leiterin des Fachbereichs Gesundheitspsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen

Termin
Dienstag, 25.09.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr
MIttwoch, 26.09.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 430 € statt 490 €
Mitglieder: 370 € statt 430 €

Zur Anmeldung

26.09.2018 - "Junge Erwachsene mit besonderem Unterstützungsbedarf" - Beratung im Praxisfeld

 

 

Im Methodenmix aus fachlichem Input und Reflexionsarbeit bieten wir Ihnen im kollegialen Rahmen von maximal zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, schwierige Fälle mitzubringen und mit einem Fachexperten intensiv zu bearbeiten.

• Interventionsmöglichkeiten
• Wie kann der Umgang mit Emotionen verbessert werden?
• Wie können Eskalationen verhindert werden?

Seminarleitung:

Ulrike Hörrmann-Lecher
Diplom-Psychologin, Gestalttherapeutin und -supervisorin (DVG), Ausbilderin für Gestalttherapie und Gestaltpädagogik (IGG),
Leiterin zweier Einrichtungen für psychisch kranke suchtmittelabhängige Menschen, Prowo e.V.

Michael Jelinek
Diplom-Psychologe, EuroPsy (Work and Organization), Supervisor BDP, Theaterpädagoge BuT.
Fachreferent Qualifizierungszentrum, VIA Perspektiven gGmbH

Termin
Mittwoch, 26.09.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 210 € statt 240 €
Mitglieder: 180 € statt 210 €
 

Zur Anmeldung

10.10.2018 - "Langwierige Krankheitsverläufe - Psychosoziale Begleitung" - Beratung im Praxisfeld

 

 

Im Methodenmix aus fachlichem Input und Reflexionsarbeit bieten wir Ihnen im kollegialen Rahmen von maximal zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, schwierige Fälle mitzubringen und mit einem Fachexperten intensiv zu bearbeiten.

• Welche Potentiale gibt es bei Stagnation, Rückschritten und Zuspitzung von Schwierigkeiten?
• Welche Möglichkeiten haben Helfende?
• Welche Ressourcen gibt es bei Klientinnen und Klienten?
 

Seminarleitung:

Dr. med. Jan Podschus
Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Leiter des Sozialpsychiatrischen Dienstes Treptow-Köpenick, Lehrbeauftragter, Evangelische Hochschule Berlin, Studiengang Soziale Arbeit

Michael Jelinek
Diplom-Psychologe, EuroPsy (Work and Organization), Supervisor BDP, Theaterpädagoge BuT. Fachreferent Qualifizierungszentrum, VIA Perspektiven gGmbH

Termin
Mittwoch, 10.10.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 210 € statt 240 €
Mitglieder: 180 € statt 210 €
 

Zur Anmeldung

14.11.2018 - "Suizid und Suizidalität" - Beratung im Praxisfeld

 

 

Im Methodenmix aus fachlichem Input und Reflexionsarbeit bieten wir Ihnen im kollegialen Rahmen von maximal zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit, schwierige Fälle mitzubringen und mit einem Fachexperten intensiv zu bearbeiten.

• Wie entscheide ich, ob ein Klient akut suizidal ist?
• Welche Ressourcen des Klienten haben in der Vergangenheit eine (erfolgreiche) Bewältigung suizidaler Krisen erlaubt?
• Wie viel Verantwortung müssen Betreuer in einer suizidalen Krise übernehmen?
 

Seminarleitung:

Dr. Hasso Klimitz
Psychologischer Psychotherapeut, Leitung Psychotherapie und Psychosomatik in der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Klinikum Ernst von Bergmann gGmbH, Potsdam

Michael Jelinek
Diplom-Psychologe, EuroPsy (Work and Organization), Supervisor BDP, Theaterpädagoge BuT. Fachreferent Qualifizierungszentrum, VIA Perspektiven gGmbH

Termin
Mittwoch, 14.11.2018 von 09:30 - 17:00 Uhr

Gebühr
Regulär: 210 € statt 240 €
Mitglieder: 180 € statt 210 €
 

Zur Anmeldung

Diese Aktion läuft vom 23.03.2018 bis zum 31.12.2018